Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zitronenspaghetti

Zitronenspaghetti

Hallo zusammen,

am langen Pfingstwochenende gab es mal wieder meine heiß geliebten Spaghetti. Dieses mal “fast” ohne Fleisch, es sind ein paar Röllchen luftgetrockneter Schinken dabei. Diesen kann man natürlich weglassen und man hat eine vegetarische Version. Für dieses Gericht braucht man nicht viele Zutaten. Zitronen, Schinken und frischen Salbei. Dieser ist fast weltweit auf allen Kontinenten außer Antarktika und Australien verbreitet. Mit 850 bis über 900 Arten ist es etwa die zwanzigste unter den artenreichsten Gattungen der Bedecktsamigen Pflanzen. Viele Arten werden seit dem Altertum als Heilpflanzen genutzt, darunter der für Küche und Medizin wichtige Echte Salbei (Salvia officinalis). Er lässt sich ganz gut in den Pflanztöpfchen auf der Fensterbank ziehen. Nun aber zu den Zutaten…..

Zutaten:

  • Spaghetti (ca. 500g für 4 Personen)
  • 12 Scheiben luftgetrockneter Schinken
  • 12-15 Blätter Salbei
  • 1-2 Bio-Zitronen
  • 1-2 Becher Schlagsahne
  • Cocktailtomaten am Strauch
  • Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Den luftgetrockneten Schinken einzeln rollen und auf ein Ofengitter mit Backpapier legen. Die Tomätchen mit den Stielen auch auf das Backpapier legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Alles zusammen in den Backofen bei Umluft 180 Grad und 10 Minuten. Die Spaghetti nach Packungsangaben al dente kochen. Während dessen, etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Von einer Zitrone die Schale direkt in das warme Olivenöl reiben, aber nur das gelbe der Schale. Dann diese Zitrone von dem weißen der Schale befreien, in Spalten schneiden und mit in die Pfanne. Die gewaschenen Salbeiblätter nun auch mit in die Pfanne geben. Alles zusammen ca. 5 min. leicht an braten. Einen Becher Rahm dazugeben und einmal kurz aufkochen lassen und dann ganz klein stellen. Wenn das zu wenig Flüssigkeit ist, kann noch einen zweiten Becher Sahne oder etwas Milch hin zu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für mehr Zitronengeschmack habe ich noch den Saft einer halben Zitrone mit in die Soße gegeben.  Wenn die Spaghetti fertig sind, abschütten und in die Pfanne zur Soße geben. Alles gut durchmischen und mit den Tomaten und dem Schinken aus dem Backofen auf einem Teller anrichten. 

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker

*Affiliatelink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.