Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Obersteiner und Kartoffelgratin

Hallo Zusammen,

heute hab ich mal was einfaches, aber dafür nicht weniger lecker. Es gibt Obersteiner vom Weber Spirit* und ein Kartoffelgratin aus dem DutchOven*. Obersteiner sind dicke Scheiben Fleisch aus  dem Schweinenacken geschnitten. Die Scheiben sollten schon ca. 3 – 4cm dick sein. Die Fleischstücke werden über Nacht nur in Zwiebelscheiben eingelegt und erst beim grillen nur mit Salz und Pfeffer gewürzt. so zu sagen:
Back to the roots. 20160814_185416Angeblich stammt der Idar-Obersteiner Spiesbraten aus Brasilien. Er soll von nach dort ausgewanderten Edelsteinsuchern zusammen mit den gefundenen Rohsteinen in die alte Heimat exportiert worden sein. Heute gehört der Spiesbraten zu Idar-Oberstein wie die Edelsteine und der Schmuck. Es gibt zwei verschiedene Varianten, einmal den Schwenkbraten und den Rollbraten. Ich habe aber hier den Schwenkbraten zu bereitet. Vom Rind wird meistens das Roastbeaf oder die Hohe Rippe verwendet, das Fleisch sollte gut abgehangen sein. Vom Schweine wird hauptsächlich das Kammstück verwendet. Die Fleischstücke sollten ca. 350 – 500 Gramm schwer und gleichmäßig dick geschnitten sein. Ich habe dieses mal einen schönes fast 1,5Kg Stück Schweinenacken genommen.

Zutaten Obersteiner:

ca. 1,5 Kg Schweinenacken oder Schweinekamm (bekam 8 schöne dicke Scheiben raus)
4 Gemüsezwiebeln
4 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer

Zubereitung Obersteiner:

Die Zubereitung ist sehr einfach und überschaubar. Wie schon erwähnt, dass Fleisch in ca. 3-4cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln häuten, halbieren und in Scheiben schneiden. Den Knoblauch nach Gusto in Scheibchen oder Würfel schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und leicht kneten, aber aufpassen nicht „zermatschen“. Nun die Zwiebeln und das Fleisch schichtweise in einen Behälter schichten und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

 

Das Fleisch ca. eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur nehmen lassen. Wenn der Grill vorbereitet ist,  das Fleisch von den Zwiebeln befreien. Ich habe die Zwiebeln separat in einer Gusspfanne* gebraten. Das Fleisch von beiden Seiten scharf über direkter Hitze angrillen und dann im indirekten Bereich fertig ziehen lassen. Vor dem servieren mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Kids gab es noch zwei Würstchen.

 

Zutaten für das Kartoffelgratin:

ca. 3Kg Kartoffeln (ich hatte überwiegend festkochende)
1 Pack Baconscheiben
1 Pack Speckwürfel
4 Becher Sahne
1 Pack Käse zum überbacken
Salz
Pfeffer
Kümmelpulver
1 Prise Gemüsebrühe

 

Zubereitung Kartoffelgratin:

Kartoffeln schälen und mit einem V-Hobel* in ca 2-3mm. dicke Scheiben hobeln
….!!!ACHTUNG FINGERKUPPEN!!!…Die vier Becher Sahne mit dem Salz, Pfeffer, Kümmel und etwas Gemüsebrühe würzen und gut verrührt. Kümmel ist ein spezieller Geschmack, aber ich mag Kümmel und Kartoffeln gern zusammen. Dann hab ich den DutchOven* nochmal mit heißem Wasser ausgewaschen, getrocknet und den Boden mit den Baconscheiben ausgelegt. Eine Schicht Kartoffelscheiben im Dutch verteilt, ein paar Speckwürfel drüber und mit etwas gewürzter Sahne begossen. So dann in den Dopf die gesamten Kartoffelscheiben schichten.

 

Den DutchOven nun auf die Kohlen. Bei meinem, einem Petromax FT6*, kommen dabei 8 glühende Kohlenbriketts drunter und 16 Stück auf den Deckel. Nach einer guten Stunde habe ich dann den Käse drüber gestreut und nochmals für gut eine Stunde über und unter die Kohlen gestellt. Ich hatte geriebenen Gouda, man kann den Gouda eventuell mit Parmesan mischen, dass gibt nochmal einen Geschmackskick.

 

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker

 

*Affiliatelink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.