Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

One Pot – Hähnchen mit Reis

Hallo zusammen,

heute habe ich mal ein One Pot Gericht für Euch: Hähnchen mit Reis. Habe schon einiges über diese One Pot Gerichte gelesen, aber noch nie selbst aus probiert. Nun habe ich zufällig bei jankessoulfood diese Mahlzeit gesehen und dachte mir, dass probierst du jetzt mal endlich selbst aus. Habe die Zutaten für den Reis aber abgeändert, da ich einen anderen Geschmack für den Reis haben wollte. Es ist wirklich nicht viel Arbeit, gut man muss das Fleisch, in meinem Fall Hähnchenstücke, anbraten, aber dann kommt alles zusammen in den Topf und für eine halbe Stunde ab in den Backofen. Fertig…essen….wohlfühlen…..

 

Zutaten:

400g Reis
6-7 Hähnchen Unterkeulen oder Hähnchenbrust
800ml Brühe (Gemüsebrühe oder Hühnchenbrühe)
1TL Paprikapulver
1TL Kreuzkümmel
1TL Ingwer gemahlen
1TL Koriander gemahlen
1/2Tl – 1TL Zimt gemahlen
1TL Currypulver
Petersilie getrocknet
Salz
Pfeffer
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Öl in einem großen Topf erhitzen. Ich habe meine Le Creuset* genommen. Die Hähnchenteile von beiden Seiten würzen. Ich nehme dazu immer Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Curry und von beiden Seiten anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Wenn die Hähnchenteile schön angebraten sind, raus nehmen und die Zwiebel und Knoblauch leicht andünsten. Wenn dies etwas Farbe genommen haben, den Reis mit andünsten.

 

Wenn der Reis etwas angedünstet ist, die Gewürze dazu geben. Das Paprikapulver, den Kreuzkümmel, den Ingwer, den Koriander, den Zimt, den Curry, etwas Salz und Pfeffer. Alles gut vermengen und dann die Brühe angießen. Ich habe heiße Brühe genommen. Nochmals gut verrühren und die Hühnchenteile rein setzen, Deckel drauf und für 30 Minuten ab in den vorgeheizten Backofen, bei 200Grad Umluft.

 

Nach den 30 Minuten raus nehmen und genießen. Wir hatten noch Paprikasalat dazu. Mir hat sehr gut geschmeckt, meine Frau und die Kids hätten lieber Hähnchenbrust gehabt. Das “Knochengefummle” ist nicht so ihr Ding. Wie schon erwähnt, der Zeitaufwand hält sich sehr in Grenzen, drum denke ich, kann man das auch mal zwischen drin zu bereiten.

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker

 

*Affiliatelink

 

 

 

Share Button
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Reisauflauf (vegetarisch)

Hallo zusammen,

heute habe ich einen Reisauflauf (vegetarisch) für Euch. Es gibt nicht allzu viele vegetarische Gerichte, die ich gerne esse, aber dieses Gericht ist eines davon. Ich muss auch sagen, meine Frau bereitet diesen Reisauflauf immer zu, da er von ihr am besten schmeckt. Unsere Kids sind auch ganz wild drauf. Reis ist nach Nudeln meine zweit liebste Beilage. Reis ist vor allem in Asien ein Grundnahrungsmittel und bildet damit die Nahrungsgrundlage eines großen Teils der Weltbevölkerung. Nur von zwei Nutzpflanzen werden noch größere Mengen produziert: Zuckerrohr und Mais, wobei Mais nur zu einem geringen Teil als Lebensmittel genutzt wird (Mais wird überwiegend an Tiere verfüttert). Reis zählt daher zusammen mit Weizen zu den beiden wichtigsten Getreidearten im Blick auf die menschliche Ernährung. Dunkle Getreidekörner, die im Handel und in der Gastronomie als „Wildreis“ bezeichnet werden, gehören botanisch nicht zur Gattung Reis (Oryza), sondern zur Gattung Wasserreis (Zizania). Nun aber zu den Zutaten und der Zubereitung…..

Zutaten:

250g Langkornreis
1-2 EL Currypulver
500ml Gemüsebrühe
300g Möhren
300g Erbsen (TK)
2 Eier
200ml Sahne
125g geriebener Gouda
2 EL Öl
Zucker
Salz
Pfeffer
Muskat
40g Butter oder Magarine

Zubereitung:

Das Öl in einem Topf erhitzen und den Reis darin glasig andünsten, das Currypulver drüber streuen und vermengen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen zum kochen bringen und für ca. 10 min. bei mittlerer Hitze garen.
Die gewürfelten Möhren in der zerlassen Butter in einer Pfanne ca. 5 min andünsten und die Erbsen drunter heben. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Die Eier mit der Sahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Den Reis und das Gemüse vermischen und in eine Auflaufform geben. Das Sahne-Ei-Gemisch drüber geben und den gerieben Käse (Gouda) drüber streuen. Nun die Auflaufform in dem heißen Ofen bei 180Grad (160Grad Umluft) für ca. 25 min. backen.

 

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker

Share Button
Veröffentlicht am 3 Kommentare

Soulfood – saarländisch – Nuddln-Kromban-dorinanna

Hallo zusammen,

heute habe ich mal eines meiner Lieblings Soulfoods für Euch: Nuddln-Kromban-dorinanna. Auf Hochdeutsch heißt das Nudeln-Kartoffeln-durcheinander. Das ist eine Mahlzeit, welche meine Oma schon zubereitete und ich bei Ihr schon als kleiner Junge in der Kochküche auf der Eckbank gegessen habe. Dies ist, würde ich sagen, ein typisches saarländisches Gericht, mit Kartoffeln (Kromban), Nudeln (Nuddln), Speck, Rahm und natürlich Maggi. Es ist eines dieser Gerichte, wo man einfach nicht aufhören kann zu essen, bis die Schüssel leer ist. Wenn man den Speck weg lässt, geht es sogar als vegetarisch durch, aber wer will schon den Speck weg lassen! Als Kind , kann ich mich erinnern, war der Speck das beste dran, schön knusprig in der Pfanne ausgelassen. Obwohl, wenn ich so recht überlege, ist er heute noch das beste dran. Die Saarländische Küche ist in der Regel sehr gehaltvoll und meist mit Kartoffeln. Kartoffeln gibt es hier in allen Variationen, gekocht, gebraten, gestampft, als Hauptspeise, als Beilage oder als Salat. So jetzt aber zu den Zutaten und der Zubereitung…..

Zutaten:

ca. 500g Kartoffeln, festkochend
ca. 500g Nudeln, nach Wahl
100-200g Speck (Bacon/Dürrfleisch/auf bayrisch geräuchertes Wammerl)
1 Becher Sahne
 5 Eier
gekörnte Gemüsebrühe
frischer Schnittlauch
Salz/Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, als ob ihr für Salzkartoffeln machen wollt. Die Kartoffelstücke in einem großen Topf mit Gemüsebrühe kochen. Macht aber mehr Wasser bzw. Brühe in den Topf, da später noch die Nudeln dazu kommen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit der Kartoffeln, die Nudeln dazu geben und mit den Kartoffeln fertig kochen. Den Speck (Bacon) in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne auslassen. In einer großen Schüssel die Sahne mit den Eiern verquirlen und mit etwas Salz, Pfeffer und Maggi würzen. Wenn die Nudeln und Kartoffeln gar sind, mit einem Schaumlöffel aus dem Topf in die Schüssel mit der Sahne-Ei-Mischung heben. Noch den ausgelassen Speck drüber und alles gut miteinander vermengen. Man kann die Mischung noch mit etwas Maggi abschmecken, oder man stellt den Maggi mit auf den Tisch, dann kann jeder selbst nach belieben würzen. Zum Schluss kann man noch den klein geschnitten Schnittlauch drüber streuen.

 

 

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker

Share Button
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Zitronenspaghetti mit Garnelen – unser Weihnachtsessen

Hallo zusammen,

heute habe ich Zitronenspaghetti mit Garnelen für Euch. Dies ist ein absolutes Lieblingsessen meiner großen Tochter und sie hatte es sich für Heilig Abend gewünscht…..und was macht man als lieber Papa….man erfüllt die Wünsche seiner Töchter. War mir aber ganz gelegen, da ich an Heilig Abend nicht groß aufkochen wollte und Spaghetti mit Garnelen kann man so zwischen drin zaubern. Bei uns gibt es Heilig Abend ganz selten einen Braten, Gans oder Ente, dafür ist mir an diesem Abend die Zeit zu schade um sie in der Küche zu verbringen. Wie schon erwähnt, Nudeln ins Wasser werfen, Garnelen in die Pfanne und dann noch ein Sößchen anrühren war mir für diesen Abend genug Zeit in der Küche, lieber die Geschenke mit den Kinder aufbauen. Da darf man dann mal wieder das Kind im Manne raus lassen.

Zutaten:

500g Spaghetti
ca. 500g Garnelen
200g Frischkäse
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
ca. 300ml Gemüsebrühe
Bund Rucola
1 Zitrone (Bio)
Chili
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Spaghetti nach Packungsangabe in Salzwasser kochen. Schalotte und Knoblauch klein würfeln und in der Pfanne in etwas Öl anschwitzen. Garnelen dazu und kurz mit anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Den Frischkäse in die Pfanne geben und unter rühren schmelzen lassen, dann die Gemüsebrühe zu geben, so dass es eine etwas dickflüssige Soße entsteht. Den Abrieb und den Saft einer Zitrone in die Soße geben, etwas Chili (ich hatte nur ganz wenig, wegen den Kids) und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kurz bevor die Spaghetti fertig sind, die Garnelen wieder in die Soße geben, damit sie nochmals heiß werden. Die abgegossenen Spaghetti in eine große Schüssel füllen und die Garnelensoße drüber geben. Den gewaschenen Rucola halbieren oder dritteln und mit unter die Spaghetti heben. Wir hatten als Beilage noch einen Tomaten-Rucola-Salat.

 

War sehr lecker und durch die Zitrone hat das Gericht einen erfrischenden Geschmack. Ich habe mir noch etwas Chili auf den Teller gemacht, da ich es gerne scharf esse.

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker
 

Share Button
Veröffentlicht am 2 Kommentare

Rigatoni Kuchen

Hallo zusammen,

heute habe ich einen Rigatoni-Kuchen für Euch. Ich hatte von meiner 5-Stunden-Bolognese-Soße noch soviel übrig und wollte nicht alles einfrieren. Also hab ich überlegt, was kann man noch mit einer so leckeren Soße anstellen? Da viel mir ein, dass ich mal einen Rigatoni-Kuchen im Internet gesehen habe. Ok, dachte ich mir, probiere ich auch mal. Ich hatte alles zuhause nur keine Rigatoni. Ich also los in den Supermarkt um Rigatoni zu besorgen, aber leider um sonst. Keine Rigatoni in den Regalen. Gut,  22weitergefahren zum nächsten Supermarkt, der eigentlich alles hat, aber leider auch keine Rigatoni. Ich sah meinen Rigatoni-Kuchen schon schwinden, da viel mir ein, dass es bei uns im Dorf einen Italienischen Weinhändler gibt, die LaEnoteca von Davide Mazzotta, welcher auch Italienische Köstlichkeiten hat. Und siehe da, er hatte Rigatoni, sogar von verschiedenen Herstellern. 2 Packungen gekauft und ab nach hause in die Küche. Jetzt aber zu den Zutaten und zur Zubereitung.

Zutaten:

ca. 750g Rigatoni
Bolognese-Soße oder Tomaten-Soße
2 Tomaten
Parmesankäse

Zubereitung:

Zur Zubereitung gibt es nicht viel zu sagen, da die meiste Arbeit die Herstellung der Bolognese-Soßen ist. Ich habe eine 26ziger Kuchenspringform mit Backpapier ausgelegt, damit der Kuchen nachher besser raus geht. Die Springform etwas schief gestellt und die Rigatoni rein geschlichtet. Nachdem die Form mit den Nudeln gefüllt war, habe ich die die Bolognese-Soße drauf verteilt und geschaut, dass die Soße auch in die Nudeln läuft. Dies war mein größtes Problem, da meine 5-Stunden-Bolognese-Soße sehr sämig und die Hackfleischstücke etwas gröber waren, lief sie nicht richtig in die Rigatoni. Hier ist es wohl besser, wenn die Soße etwas flüssiger und das Hackfleisch kleinkrümelig ist. Wenn man keine Hackfleischsoße möchte, kann man diesen Kuchen natürlich auch mit einer leckeren Tomatensoße machen, dann geht er sogar als Vegetarischer Rigatoni-Kuchen durch.

 

Wenn nun die Soße komplett verteilt ist, habe ich noch frisch geriebenen Parmesankäse drüber gestreut und dünne Tomatenscheiben drauf gelegt. Dann für ca. 45min. in den Backofen bei Umluft 180Grad.

 

Geschmacklich war es super, nur dadurch, dass meine Hackfleischsoße nicht richtig in die Rigatoni lief, waren manche etwas sehr al dente….Dies machte aber meinen Kindern nicht wirklich was aus, denn der Kuchen wurde komplett verputzt.

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker

 

Share Button