Gefüllter Schweinebauch im 3 Gang Menü

Hallo zusammen,

heute habe ich einen gefüllten Schweinebauch als Hauptspeise in einem 3 Gang Menü für Euch. Dieses Menü habe ich zusammen mit meiner 11jährigen Tochter gekocht. Manchmal kommt sie auf die Idee, Papa lass und mal wieder was zusammen kochen, aber mit Vorspeise, Hauptspeise und Nachtisch. Wir haben uns dann zusammen hin gesetzt und die 3 Gänge raus gesucht. Als Vorspeise wollte sie zu erst die Maispuffer machen, aber die gab es erst vor kurzem. Ich kam dann auf die Idee, einen winterlichen Chicorée-Orangen-Salat zu machen. Den habe ich vor kurzem erst bei Maja von www.moeyskitchen.com gesehen und der hatte mich neugierig gemacht. Als Hauptspeise sollte es irgendwas mit Schweinebauch geben, da davon noch einiges in der Kühltruhe lag. Die Nachspeise sollte auf jeden Fall Obst enthalten. Meine Tochter macht einen super-leckeren Obstsalat, aber wir wollten mal was anders ausprobieren. Hier nun unser Menü:

Ich zeige Euch hier aber nur den Gefüllten Schweinebauch mit den Kartoffelknödeln und dem Rahmwirsing. Die Obstspieße sollten kein Problem sein und der Chicorée-Orangen-Salat ist auf der Seite von Maja erklärt. Nun aber zu den Zutaten und der Zubereitung…

Zutaten Gefüllter Schweinebauch:

ca. 1 Kg Schweinebauch ohne Schwarte (Schwarte wird aber benötigt)
400g Kastanien/Maronen
2 Äpfel
2 Birnen
6-8 Dörrpflaumen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
frischer Rosmarin
Salz
Pfeffer

Zutaten für die Soße:
1-2Kg Schweineknochen mit etwas Fleisch dran
5 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Bund Suppengrün
2 Äpfel
4-5 Pimentkörner
2-3 Lorbeerblätter
0,5 L Apfelsaft
1 Fl. Rotwein oder Weißwein

Zubereitung:

Den Schweinebauch in handgroße Stücke schneiden und eine Tasche in den Schweinbauch schneiden, die dann gefüllt wird. Die Kastanien/Maronen klein hacken, die Äpfel, Birnen und Dörrpflaumen schälen und  klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und kurz in der Pfanne anschwitzen. Ich habe dann die Masse aus Maronen, Apfel, Birnen und Dörrpflaumen dann auch kurz in die Pfanne gegeben, mit Salz und Pfeffer etwas abschmecken und heiß werden lassen. Den frischen Rosmarin vom Stiel entfernen, fein hacken und unter die Masse rühren. Nun hat meine Tochter die Taschen im Schweinebauch mit der Masse gefüllt. Die Taschen dann entweder mit Küchengarn „zu nähen“ oder wie wir es gemacht haben. Wir haben den Schweinebauch zu gebunden.

 

Die Zubereitung der Soße ist auch ganz einfach, man braucht nur etwas Zeit dafür. Die Kochen im Ofen bei ca. 200Grad 1 Std. bräunen. Die Zwiebeln mit der Schale in Streifen schneiden, den Knoblauch mit der Schale andrücken und beides scharf anbraten. Nun das gewürfelte Suppengrün dazu geben und mit anbräunen. Knochen aus dem Ofen dazu geben. Äpfel schälen, vierteln und dazu geben. Mit einem 1/4 Wein und einem 1/4 Apfelsaft ablöschen und ein reduzieren lassen. Die Pimentkörner und die Lorbeerblätter in die Flüssikeit geben. Nach und nach die restliche Flüssigkeiten dazu geben und immer wieder reduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Diesen Sud ca. 1 1/2 Std. ziehen lassen, abschütten und die Soße noch reduzieren und final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Apfelsaft etwas aufpassen, da es zu süß werden kann. Dann lieber weniger Apfelsaft und dafür Gemüsebrühe nehmen. 
Etwas von der noch nicht fertigen Soße in einen großen Topf, Pfanne oder Bräter geben und den gefüllten und „gefesselten“ Schweinebauch drauf setzten und im Ofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze 1 1/2 Std. garen.
Wir haben die Schwarte vom Schweinebauch noch übrig. Aus dieser machen wir ein knuspriges Topping für das Fleisch. Die Schwarte in 4x10cm große Stücke schneiden und im Salzwasser ca. 2 Stunden kochen. Die Schwarte ist fertig gekocht, wenn man sie mit dem Finger leicht durchdrücken kann. Den Ofen auf 220Grad Umluft aufheizen und die gekochte Schwarte auf ein Backblech auslegen und in den Backofen schieben. Nach ca. 10-15 min. hört man das erste poppen. Wichtig: den Ofen erst ca. 15 min. nach dem ersten poppen öffnen und vorsichtig hineinschauen ob die Schwarte schön knusprig ist. Wenn nicht weiter garen. Wenn alles schön knusprig und gepoppt ist, die Schwarte rausnehmen auf ein Küchenkrepp legen und aufpassen, dass kleine Töchter nicht alles wegnaschen. Eines kann ich Euch noch sagen, den Backofen müsst Ihr danach auf jeden Fall sauber machen. Wenn sie erkaltet ist, grob hacken und eventuell mit Meersalz und etwas Knoblauch verfeinern. Ist der Schweinebauch nach den 1 1/2 Std. fertig, aus dem Ofen  auf einem Teller anrichten. Zum Schluss die gehackte Schwarte drüber streuen.

 

Hier habe ich noch ein paar Bilder vom dem Chicorée-Orangen-Salat und von den Schokospießen. Der Salat ist mit gehackten Walnüssen und gebröseltem Fetakäse garniert. Der etwas bittere Chicorée zusammen mit dem Feta und den Orangenfilets ist ein Gedicht. Obstspieße wurden von meiner Tochter ganz alleine zubereitet. Aus dem restlichen Obst, hat sie dann doch noch etwas Obstsalat gezaubert.

 

Der Wirsing ist ganz einfach in Streifen geschnitten und gewaschen worden. In einer Pfanne oder Topf  eine fein geschnittene Zwiebel andünsten und den Wirsing dazu geben. Wenn er noch etwas Biss hat, mit Salz, Pfeffer und Rahm oder Schmand abschmecken. Fertig….
Wir müssen gestehen, der Kartoffelknödelteig war gekauft, aber nicht diese Pulvermischungen sondern aus dem fertigen rohen Knödelteig. Der schmeckt so gut, da muss man sich nicht die Arbeit machen und Kartoffel schälen und reiben usw. Wir benutzen immer diesen fertigen Teig, da er wirklich gut schmeckt.

Vielleicht habt Ihr gefallen an diesem Gericht gefunden und macht es nach. Würde mich über Eure Rückmeldungen freuen.
Mit einem Abo meines Newsletter verpasst Ihr keine neuen Beiträge.

Servus euer

Volker
   

 

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.